JCK-Logo

Menue

Zertifizierter Verein im Deutschen Judo-Bund e.V/Württembergischer Judo-Verband e.V.
JCK-Logo
@ an JC Köngen   Besucher: | Aktuelles | Impressum | Home |

Aktuelles

webmaster

Einträge 2 - 11

 

[11]

03.08.2006, 13:17:  Erfolgreiche Gürtelprüfung mit guten Leistungen

Kurz vor den Sommerferien ging es für viele Judokas des JCK noch mal um Einiges.
Es standen die Prüfungen zur nächsthöheren Graduierung an.
Am Anfang trägt jeder neue Judoka einen weißen Gürtel zum Judoanzug (Judogi). Nach dem Erwerb von ersten Grundkenntnissen kann die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel abgelegt werden. Das ist der erste Schülergrad, der in der Fachsprache 8. Kyu genannt wird. Die nächsten Gürtelgrade werden dann von der Farbe her immer dunkler, bis zum braunen Gürtel (1.Kyu-Grad).
Nach den Kyu-Graden, kommen die Meister- oder Dan-Grade, die schwarzen Gürtel.

Die erfolgreiche Prüfung haben abgelegt:
Zum 8. Kyu-Grad = weiß-gelber Gürtel
Frank Röckle, Diana Betschner, Daniel Betschner, Janette Schreiter, Alexander Bauer und Sarina Herkommer (JV Nürtingen)
Zum 7. Kyu-Grad = gelber Gürtel
Valentin Waldmann
Zum 6. Kyu-Grad = gelb-orangener Gürtel
Kay Freisem, Kevin Wagner
Zum 5. Kyu-Grad = orangener Gürtel
Nikolai Tichonow
Zum 4. Kyu-Grad = orange-grüner Gürtel
Julian Schroth
Zum 3. Kyu-Grad = grüner Gürtel
Ramona Schrode, Arved Merits
Zum 2. Kyu-Grad = blauer Gürtel
Andrej Titorcuk

Allen Judokas herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Prüfung.

Die nächste Prüfungsrunde findet vor Weihnachten statt.


[10]

18.07.2006, 08:44:  Bezirksliga Männer 2006, zweiter Kampftag in Friedrichshafen

In der ersten Begegnung ging es für die Judokas des JCK gegen FA Göppingen II. In der Gewichtsklasse bis 73 Kg traf Philipp Leiter auf Domminik Kimmel, der den Sieg durch zwei Wazari (je ein halber Punkt) vorzeitig für sich verbuchen konnte. In der Klasse bis 90 Kg trafen Andrej Titorcuk (JCK) und Dirk Rummel aufeinander. Titorcuk, der wegen etwas zuviel Gewicht nicht in seiner angestammten Gewichtsklasse kämpfen konnte, ging beherzt zur Sache, verlor aber unglücklich durch eine nicht eindeutige Ippon-Wertung (voller Punkt). Als nächstes zeigte Andreas Kämpfer als Grüngurt eine Topleistung gegen Ludwig Schobel (Schwarzgurt). Die intensive Vorbereitung der letzen Wochen machte sich bezahlt, er bezwang Schobel klar durch Ippon mit einer ausgezeichneten Technik. Alexander Miller lieferte sich mit Carsten Thiel einen spannenden Kampf, den Thiel nur mit Unterstützung der Kamnpfrichter knapp für sich entscheiden konnte. Der mühsame Sieg von Stefan Luik, er brachte seinen knappen Vorsprung über die gesamte Kampfzeit, war schlußendlich nur noch für die Unterbewertung. Endergebnis 3 : 2 für Göppingen.
In der zweiten Begegnung ging es dann gegen den TV Uhingen, die nur mit vier Kämpfer am Start waren. Eigentlich eine klare Angelegenheit für Köngen. Alexander Miller, Philipp Leiter, Andrej Titorcuk und Stefan Luik punkteten klar für den JCK. Es war eine Runde der Bodentechniken. Leiter gewann durch Würgegriff (Aufgabe des Gegners), Titorcuk und Miller durch Haltegriff. Luik hatte eine verdiente Pause, er gewann kampflos, da Uhingen in der Gewichtsklasse keinen Kämpfer am Start hatte. Lediglich Andreas Kämpfer verlor gegen seinen Gegner, wieder ein Schwarzgurt, unglücklich im Haltegriff, nachdem er ihn zuvor klar dominiert hatte. Endstand somit 4:1 für Köngen. Es war insgesamt wieder eine klasse Vorstellung des JCK, vorallem wenn man bedenkt, dass sechs Leistungsträger des JCK nicht antreten konnten und dass, vorallem beim zweiten Kampftag, die Kampfrichter teilweise mal wieder keine überzeugende Leistung ablieferten.
Tabelle:
1. KJC Ravensburg (10 : 0)
2. FA Göppingen II (7 : 3)
3. JJV Friedrichshafen (6 : 4)
4. JC Köngen (4 : 6)
5. TV Uhingen (2 : 8)
6. JC Sontheim (1 : 9)
Somit haben der KJC Ravensburg und der JJV Friedrichshafen das Recht zum Aufstieg in die Landesliga. Göppingen II kann nicht aufsteigen, da sie bereits mit Göppingen I in der Landesliga vertreten sind.


[9]

03.07.2006, 11:21:  Hasan Erdogmus erfolgreich

Vom 24. bis 25.06. fanden die Deutschen Judohochschulmeisterschaften mit grosser Beteiligung (ca. 350 Starter) in Braunschweig statt.
In der Gewichtsklasse bis 73 kg war auch der aus der eigenen Jugend kommende und auch für Köngen in der Mannschaft startende Hasan Erdogmus am Start. In seiner Gewichtsklasse waren rund 70 Kämpfer aus ganz Deutschland am Start. Die ersten drei Kämpfe gewann er in gewohnt souveräner Manier vorzeitig mit Ippon. Einmal mit Haltegriff, einmal mit einer Wurfkombination und einmal mit seiner "Spezialtechnik", einem Ausheber.
Im vierten Kampf musste er sich dann aber dem späteren Deutschen Hochschulmeister geschlagen geben. In der Trostrunde war er wieder erfolgreich, musste allerdings über die volle Kampfzeit von 5 Minute gehen, bevor er seinen Gegner mit einer Außensichel bezwingen konnte. Im nächsten Kampf um den Einzug in das kleine Finale (Kampf um Platz 3) war dann die Lauft raus. Nach 5 schweren Kämpfen ging nicht mehr viel. Hasan Erdogmus führe zwar lange Zeit mit einer mittleren Wertung, konnte diese aber nicht über die volle Kampfzeit bringen. Am Ende gab es eine Platzierung unter den Top Ten in seiner Gewichtsklasse. Ein tolles Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch.


[8]

03.07.2006, 11:18:  1. Kampftag Bezirksliga Männer 2006

Am vergangenen Sonntag war der erste Kampftag in der Bezirksligarunde 2006 für die Männer.
In Göppingen trafen die Judokas des JUDO-Club Köngen auf den JC Sontheim, den KJC Ravensburg und den JJC Friedrichshafen.
Die erste Begegnung gegen den JC Sontheim endete mit 3 zu 2 für Köngen. Philipp Leiter, Hasan Erdogmus und der vor Kurzem zum zweiten Mal Vater gewordenen Stefan Luik konnten für Köngen punkten. Anscheinend hatten es alle Drei sehr eilig, da sie bereits nach wenigen Sekunden ihre Gegner mit Ippon (volle, ganze Wertung) vorzeitig von der Matte schickten. Alexander Miller hatte es mit einem sehr unangenehmen Gegner zu tun, konnte sich nicht durchsetzen und verlor vorzeitig.

In der zweiten Begegnung gegen den KJC Ravensburg hatte sich Manfred Schroth eigentlich einen Punkt ausgerechnet, doch lediglich Hasan Erdogmus und Alexander Miller konnten punkten, wobei Alexander Miller mit einer wunderschönen und lehrbuchmässigen Aushebetechnik glänzte. Der noch etwas unerfahrene Andreas Kämpfer, Andrej Titorcuk und Stefan Luik fanden kein probates Mittel gegen ihre Gegner und gingen leer aus, wobei Stefan Luik sehr unglücklich verlor, da er seinen Gegner bis dahin klar dominierte. Endergebnis somit 2 zu 3 für Ravensburg.

In der dritten und letzten Begegnung für den JC Köngen ging es gegen den Ausrichter des nächsten Kampftages am 15.07., den JJV Friedrichshafen. Hier sollte nun aber ein weiterer Punkt her. Wieder war es Hasan Erdogmus, der sich als sichere Bank erwies und seinen Gegner klar mit Ippon von der Matte schickte. Die Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften am vorherigen Wochenende zeigte bei ihm allerdings Wirkung, so dass er sich nicht in gewohnt souveräner Manier durchsetzen konnte. Alexander Miller lieferte einen spannenden Kampf, konnte sich aber nicht durchsetzen, genauso erging es Andreas Kämpfer und Andrej Titorcuk. Lediglich Björn Phoenix konnte, trotz Trainigsrückstand, mit einer beeindruckenden Leistung noch punkten, so dass diese Begegnung mit 3 zu 2 für den JJV Friedrichshafen endete.

Alle Kämpfer des JC Köngen zeigten sehr gute Leistungen, wenn auch manchmal das Quentchen Glück und etwas an Kampferfahrung gegen die zum Teil "alten Hasen" fehlte. Kein Start nach Maß, aber es steht ja noch ein Kampftag mit zwei Begegnungen aus.


[7]

23.06.2006, 11:12:  Ausschreibung Jugendlehrgang

Jugend-Lehrgang, m + w, U14 (Jahrgang 93/94)

Vom 13. bis 14.10.2006 findet im Rahmen der Deutschen Judo-Einzelmeisterschaften in der KSV-Arena in Esslingen ein Jugendlehrgang für männliche und weibliche Judokas U14 (Jahrgang 93/94) statt. Am ersten Tag gibt es Judo mit Florian Wanner (Weltmeister 2003), am zweiten Tag werden u.A. die Finalkämpfe besucht. Übernachtet wird in der Judohalle. Die Kosten für den zweitägigen Lehrgang betragen 58 EURO, vom Verein gibt es einen Zuschuß von 20 EURO. Für die Betreuung der vielen Jugendlichen werden vom WJV noch weitere Helfer/innen gesucht, die sich im Rahmen dieses Jugend-Lehrgangs engagieren möchten. Besonders Nachwuchstrainern soll dieser Lehrgang als Praktikum angeboten werden. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen gibt es bei Manfred Schroth, 07022 / 65544 oder ippon@jckoengen.de.


[6]

27.04.2006, 12:44:  Termine Bezirksliga Männer 2006

Folgende Mannschaften haben gemeldet:
FA Göppingen III, JC Sontheim, TV Uhingen, KJC Ravensburg, JC Köngen, JJV Friedrichshafen.

Es werden zwei Kampftage ausgetragen.
Der erste findet am 02.07 in Göppingen und der zweite am 15.07. in Friedrichshafen statt.

Unsere Begegnungen im Einzelnen:

02.07. KJC Ravensburg – JC Köngen;
JC Köngen – JJV Friedrichshafen

15.07. FA Göppingen III - JC Köngen;
TV Uhingen – JC Köngen;
JC Köngen – JC Sontheim

Wiegen ist am 02.07. ab 10 Uhr und am 15.07. ab 14,30 Uhr, gekämpft wird jeweils auf zwei Matten.
Die Abfahrtszeiten werden im Training bekannt gegeben.
Die Termine für die Landesligarunde der Frauen werden noch nachgereicht.


[5]

23.04.2006, 08:17:  WJV Dialog

Liebe Vereine,

anbei sende ich Euch/Ihnen die Einladung zum 1. bezirksübergreifenden Dialog am 22. Mai 2006 in Heubach.

Der Beginn dieser Abendveranstaltung ist um 19:00 Uhr, das Ende ist gegen 21:00 Uhr angesetzt.

Der WJV versucht im Laufe dieses Jahres ca. 6 solcher Dialoge (verteilt in Württemberg) zu veranstalten. An diesen Treffen bitten wir jeweils alle Vereine aus dem Umkreis teilzunehmen. Das Ziel dieser Veranstaltungen ist der direkte Vereinskontakt vor Ort bzw. der gegenseitige Informations- und Erfahrungsaustausch.

Bei Rückfragen stehe ich Euch/Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Ich hoffe, Euch/Sie zahlreich Ende Mai in Heubach begrüßen zu dürfen. Die weiteren Termine folgen in Kürze.

Schöne Grüße aus Waiblingen

Tim Lamsfuß
Breitensportkoordinator
Württembergischer Judo-Verband e.V.
Hermann-Heß-Straße 8
Postfach 1842
71308 Waiblingen

Tel.: 07151-561250
Fax: 07151-562644
mobil: 0172-7119971

t.lamsfuss@wjv.de
http://www.wjv.de

Öffnungszeiten der WJV-Geschäftsstelle
Jeweils montags von 16.00-19.00 Uhr installiert der WJV für seine Vereine und Mitglieder ein Vereins-Service-Büro für persönliche Gespräche (Terminabsprache erwünscht).

Kinderjudopass
Ab sofort sind die neuen Kinderpässe und der dazugehörende Leitfaden auf der WJV-Geschäftsstelle erhältlich.

Veranstaltungen

- Tag der offenen Tür am 29.07.2006 in der Geschäftsstelle des WJVs in Waiblingen

- Lehrgang „praktische und theoretische Einführung des Kinderjudopasses“ am 29.07.2006 in Waiblingen (Leitung: DJB-Präsident Peter Frese)

- WJV/BJV-Judo-Zeltlager für die Altersklasse bis 13 Jahre vom 03.09.2006-07.09.2006 in Backnang

- WJV/BJV-Judo-Zeltlager für die Altersklasse ab 13 Jahre vom 03.09.2006-07.09.2006 auf dem Herzogenhorn

- Deutsche Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen am 14./15.10.2006 in Esslingen


[4]

30.12.2005, 08:50:  Gute Ergebnisse zum Jahresabschluß

Kurz vor Weihnachten konnten sich viele, vor allem jüngere Judokas, ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen und die Prüfung zur nächst höheren Graduierung ablegen.

Da nach der neuen Prüfungsordnung die Prüfung zum ersten Schülergrad (8.Kyu, weiß-gelb) erst ab 7 Jahren möglich ist, wir aber einige jüngere Judokas haben, die bereits jetzt schon den erforderlichen Leistungsstand besitzen und mindestens ein Jahr aktiv mittrainieren, haben wir vereinsintern 2 weitere Schülergrade eingeführt.
10. Kyu, lila und 9. Kyu, türkis.
Ingesamt legen 35 Judokas erfolgreich ihre Prüfung ab.
Hier im einzelnen:
10. Kyu (lila, 1. vereinsinterner Schülergrad):
Deniz Bülbül, Fabian Kusche, Marie Stübing
9. Kyu (türkis, 2. vereinsinterner Schülergrad):
Lorena Brändle, Lisa Fee Bantel, Chiara Miroll, Julian Dietrich, Annika Höing
8. Kyu (weiß-gelb, 1. Schülergrad):
Dennis Müller, Mario Opifanti, Jannik Kraft, Nils Kimmerle, Lisa Mattersberger, Marvin Bik, Marcel Kraus, Anke Müller, Lea Schulz, Tabea Reimund, Josphine Scheibli, Sven Klumpp, Adrian Wisst, Tamara Feldkircher
7. Kyu (gelb, 2. Schülergrad):
Kevin Wagner, Lisa Hörnig, Dominik Feldkircher, Raphael Dolde, Tom Schulz
6. Kyu (gelb-orange, 3. Schülergrad):
Felix Knobel, Lars Höing, Samuel Maier
5. Kyu (orange, 4. Schülergrad):
Leon Schroth, Felix Schlecht
4. Kyu (orange-grün, 5. Schülergrad):
Arved Merits, Ramona Schrode
und als letzter Prüfling aus dem Erwachsenenbereich konnte Andrej Titorcuk die Prüfung zum 2. Kyu (blau, 7. Schülergrad) erfolgreich ablegen.


Alle Prüflingen herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und den Trainern vielen Dank für die tolle Vorbereitungsarbeit und Betreuung.


[3]

21.11.2005, 08:30:  Ehrung für Manfred Schroth

Unserem langjährigen 1. Vorsitzenden und (Chef)Trainer des JCK wurde eine besondere Ehre zu Teil. Er wurde vom Württembergischen Judoverband für seine Verdienste mit der silbernen Ehrennadel des WJV ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch Manfred.


[2]

26.12.2004, 21:39:  GOKYO

Unter Links im Menue kann man jetzt über "Judosport.Net" eine sehr schöne Gokyo mit Bildern und Filmsequenzen benutzen.


Einträge : [ 102 - 111 ] [ 92 - 101 ] [ 82 - 91 ] [ 72 - 81 ] [ 62 - 71 ] [ 52 - 61 ] [ 42 - 51 ] [ 32 - 41 ] [ 22 - 31 ] [ 12 - 21 ] [ 2 - 11 ] [ 1 - 1 ]

Letzte Änderung: 22. Jan. 2016
© 2003-2017 by JC Köngen | @ Webmaster | Zur Zeit sind  Besucher online nach oben
Für die Inhalte gelinkter Seiten ist der JUDO-Club Köngen e.V. nicht verantwortlich!