JCK-Logo

Menue

Zertifizierter Verein im Deutschen Judo-Bund e.V/Württembergischer Judo-Verband e.V.
JCK-Logo
@ an JC Köngen   Besucher: | Aktuelles | Impressum | Home |

Aktuelles

webmaster

Einträge 92 - 101

 

[101]

28.03.2017, 22:22:  Baden-württembergische EM U15 20.02.2017

Alina und Natalie nahmen an den baden-württembergischen Einzelmeisterschaften U 15 am 20.02.2017 teil. Beide hatten jeweils 4 Kämpfe zu bestreiten, d.h. die Gewichtsklasse war sehr gut besetzt und es waren starke Kämpferinnen vertreten. Natalie erkämpfte sich den wohlverdienten 3. Platz und Alina den 5. Platz.


[100]

15.02.2017, 17:51:  Jahreshauptversammlung am 18. März 2017

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017, am 18. März 2017, um 18:00 Uhr, im Foyer der Burgschulturnhalle.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit und Stimmberechtigung
  3. Genehmigung der Tagesordnung und Genehmigung des Protokolls der letzten JHV
  4. Berichte der Mitglieder des Vorstands
  5. Berichte des Kassierers und der Kassenprüfer
  6. Berichte der Trainer und Übungsleiter
  7. Entlastungen/Aussprachen
  8. Neuwahlen
  9. Beitragsänderungen
  10. Anträge (bitte bis spätestens 15. März 2017 bei einem Mitglied des Vorstandes oder per E-Mail einreichen)
  11. Verschiedenes

Manfred Schroth (1. Vorsitzender)


[99]

03.02.2017, 17:59:  Attempto-Pokalturnier in Tübingen

Am Sonntag, dem 22.01.2017 fand das Attempto-Pokalturnier in Tübingen statt, an dem Judoka aus ganz Baden-Württemberg teilnahmen. Vom JUDO-Club Köngen e.V. nahmen Marc und Alina teil – für beide der erste Wettkampf in der Altersklasse U 15. Dies war auch für beide die erste Wettkampfteilnahme seit über einem Jahr, und das Turnier war der Einstieg, wieder mit dem Wettkampf-Flair zurecht zu kommen. Marc und Alina hatten jeweils zwei Kämpfe zu bestreiten.

Alina betrat die Wettkampffläche und war zum Kampf bereit. Sie bewegte sich sicher und mit „Biss“ über die Matte und schaffte es in ihren Kämpfen, ihre Wurftechniken anzusetzen. So erkämpfte sie sich verdient den 3. Platz in Ihrer Gewichtsklasse.

Marc zeigte Kampfwille von der ersten Sekunde an und machte seinen Gegnern durch schnelles Handeln das Leben sehr schwer. Mehrfach konnte er z.B. im ersten Kampf seine Wurftechnik ansetzen und seinem Gegner einen Punkt verwehren. Somit war es seinem Gegner erst nach zwei Minuten Kampfzeit möglich, ihn zu werfen.

Marc und Alina mit Urkunde und Medaille
Haben sich auch in der U 15 gut behauptet
Sowohl Marc als auch Alina zeigten einen großen Fortschritt im Umgang mit der Wettkampfsituation und im Bewegungsverhalten während des Wettkampfes. Es gehört sehr viel Mut dazu, nach so langer Wettkampfpause sogleich mit einem so gut besetzten Pokalturnier in die Saison zu starten – und dafür haben sie ihre Sache sehr gut gemacht.


[98]

13.01.2017, 17:54:  Baudenwochenende 27.-29. Januar 2017

Hallo Judofreunde,

das jährliche Hüttenwochenende in Schopfloch (Schwäbische Alb) auf der Altvaterbaude steht wieder bevor, und zwar vom 27. bis 29. Januar 2017.

Die Erwachsenen fahren am Freitag nach dem Training gegen 21:30 Uhr nach Schopfloch, wo wir uns gemütlich einrichten. Am Samstag fahren wir dann in ein Spaßbad und treffen uns dort mit den anderen, die direkt aus Köngen kommen.

Abfahrt für die Kinder und Jugendlichen ist am Samstag, den 28. Januar um 13:00 Uhr vom Parkplatz an der Burgschule in Köngen. Wir fahren zunächst in ein Spaßbad. Abends geht es dann weiter nach Schopfloch und wir richten uns dort ein.

Für die Übernachtung bitte Bettzeug (Leintuch, Kissen- und Deckenbezug) mitbringen. Hausschuhe, warme Winter- und Schnee-/Regensachen sowie eine Ersatzhose haben sich bewährt. Natürlich auch Badesachen nicht vergessen. Wer ein tolles Gesellschaftsspiel hat, kann dies gerne mitbringen. Sollte es Schnee haben, dann wäre ein Schlitten auch nicht schlecht.

Für das gemeinsame Abendessen am Samstag solltet Ihr im Wert von ca. 2,50 € Käse, Wurst, Gurken, Eingelegtes, Paprika, Tomaten, Salat o. ä. mitbringen, denn wir wollen wieder ein großes Buffet machen. Für die anderen Mahlzeiten ist gesorgt, doch über einen Kuchen, Kekse o. ä. würden sich sicher viele freuen.

Die Kosten:

  • Übernachtung + Verpflegung: 35,–/30,–/25,– € (Erwachsene/ermäßigt/Kinder)
    Getränke extra
  • Eintritt Schwimmbad: max. 15,– €
Nachdem ein Großteil der erwachsenen Judokas bereits am Freitag fahren, wäre es sehr hilfreich, wenn am Samstag Eltern als Fahrer oder auch als „Mit-Bader“ zur Verfügung stehen würden.

Die Rückkehr ist am Sonntag zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr vorgesehen. Die Kinder und Jugendlichen werden zu Hause abgesetzt. Auch hier würden wir uns über die eine oder andere Abholmöglichkeit durch Eltern freuen.

Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende mit Euch!

Anmeldung oder Rückfragen im Training oder bei Suzanne Schroth (Tel. 07022/65544, mobil 0172/6155595)


[97]

20.12.2016, 19:10:  Gürtelprüfungen am 17.12.2016

Am Samstag, dem 17. Dezember 2016 war es soweit – unsere Kinder und Jugendlichen stellten ihr Können den Prüfern unter Beweis, um die nächste Graduierung zu erreichen. Insgesamt traten etwa 40 Kinder aus 8 Gruppen zur Prüfung an. Um den Kindern einen gemeinsamen Erfolg zu ermöglichen, fassten wir die Kinder für die Prüfung in 2 Gruppen zusammen. Einmal unsere Anfänger und zum anderen unsere Fortgeschrittenen.

Unsere Anfänger legten die Prüfung zum weiß-gelben und gelben Gürtel ab. Hier waren unsere 8- bis 10jährigen Judokas aktiv. Sie zeigten ab 10 Uhr ihr gelerntes Repertoire, von der Judo-Rolle über die ersten Würfe nach vorne und nach hinten, die ersten Haltetechniken mit Befreiungen am Boden bis hin zum Übungskampf.

Anfängergruppe mit Urkunden
Für einige war es die erste Gürtelprüfung
Unsere Fortgeschrittenen legten die Prüfung zum gelb-orangen bis zum braunen Gürtel ab. Die Altersspannweite reichte von 10 bis 17 Jahren. Sie zeigten ab 14 Uhr ihr Prüfungsprogramm. Hier waren neben dem freien Fall, Auszüge aus der Nage-no-Kata, komplizierte Würfe bis zu Armhebeln und Würgetechniken – und natürlich die Haltetechniken – am Boden zu bewundern.
Gruppe der Fortgeschrittenen mit Urkunden
Auch anspruchsvolle Techniken wurden souverän präsentiert
Da alle Kinder gut vorbereitet zur Prüfung erschienen, haben alle ihre Prüfung bestanden und sind nun stolze Besitzer einer neuen Gürtelfarbe.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!


[96]

14.12.2016, 23:59:  gruppenübergreifendes Jugendtraining und Elternabend

Am Samstag, dem 10.12.2016 gab es gleich zwei Events beim JUDO-Club Köngen e.V.

Am Morgen fand das traditionelle gruppenübergreifende Training statt. Es galt den Partner blind über die Matte zu führen, einen aus 62 Händen bestehenden Gordischen Knoten zu lösen und mit einer Gruppe einen Judoka über die Matte zu tragen. Nach vielen Judorollen folgte das Techniktraining zur Prüfungsvorbereitung am 17.12.2016. In zwei Gruppen aufgeteilt folgten noch viele schöne Übungskämpfe mit unterschiedlichen Partnern.

Gruppenbild der Teilnehmer
Das Training war gut besucht
Der Übergang in unseren „1. Elternabend“ erfolgte, indem wir mit einem gemeinsamen Pizzaessen begannen. Arved und Niklas spielten anschließend mit den Kindern Ball, so dass wir mit den Eltern in Ruhe sprechen konnten. Die Eltern lernten den Vorstand und alle Trainer/innen persönlich kennen, wir erläuterten die Sportart Judo sowie organisatorische Themen. Sehr wichtig für uns ist, dass die Jugendleitung durch Carmen Wabartha nun wieder besetzt ist.

Zur Krönung des Tages zeigten die Kinder ihr Können dem Nikolaus und Knecht Ruprecht, welchen sie auch Rede und Antwort standen. Die Kinder zeigten Würfe aus ihrem Repertoire und sukzessive wurden die Techniken immer anspruchsvoller. Marc und Jens zeigten einen Teil der Nage-No-Kata, ein vorgegebener Ablauf, der das Studium der Techniken erlaubt. Die Eltern konnten – teils zum ersten Mal – das Können ihrer Kinder bewundern und diese ernteten wohlverdient viel Applaus!

Judokas, Nikolaus und Knecht Ruprecht auf der Matte
Nikolaus und Knecht Ruprecht kennen sich auch mit Judo aus


[95]

07.12.2016, 23:56:  Kappelbergturnier am 26.11.2016 in Fellbach

Am Samstag, dem 26. November 2016 startete Natalie Goehring in der Altersklasse U15 für den JUDO-Club Köngen e.V auf dem Kappelbergturnier in Fellbach. Natalie hatte zwei Kämpfe in der Gewichtsklasse über 63 kg zu absolvieren. Beide Kämpfe brachten sie an ihre körperlichen Grenzen, dennoch vermochte sie sich den 3. Platz als Jüngste in ihrer Gewichtsklasse zu sichern.

Natalie mit Urkunde und Medaille
Gratulation zum 3. Platz!


[94]

28.11.2016, 20:23:  Bezirkslehrgang U12/U15 in Biberach/Riß

Am 19.11.2016 waren Marc, Natalie und Jens auf dem Bezirkslehrgang U12/U15 in Biberach an der Riß. Unter der Leitung von Wolfgang Schmid absolvierten sie ein 4-stündiges Wettkamptraining. Der Lehrgang bestand aus einem Technikteil im Stand und im Boden sowie einer Randorieinheit.

Bei den Würfen und bei den Techniken am Boden wurde auf Wettkampfeignung geachtet. Um diese gelernten Wettkamptechniken gleich testen zu können, folgte dem Technikteil ein 90-minütiges Randoritraining. Da auf dem Lehrgang Kinder aus ganz Württemberg-Süd anwesend waren, konnten alle ausgiebig mit neuen Partnern üben.

Lehrgangsteilnehmer sammeln sich auf der Matte
Viele Übungspartner waren da


[93]

17.11.2016, 20:20:  Nikolaus-Turnier U10 in Heubach

Am Samstag, den 12. November, war das Nikolaus-Turnier U10 in Heubach. Für den JC Köngen starteten Patrick Bubola, Alexander und Katharina Kennel, Elias Nagel, Patrick Stihl, Gabriel Piller, Georgii Barthe und Mika Beckmann auf dem Turnier.

Katharina und Alexander mit Urkunden
Katharina und Alexander haben schon etwas Erfahrung
Alexander und Katharina hatten schon ein solches Turnier besucht; für die anderen war es das erste Turnier. Neben den Judokämpfen hatten sie einen Geschicklichkeits­parcours zu absolvieren. Die Gruppe hatte sehr viel Spass, und sie haben sich den Aufgaben gestellt.
Köngener Judokas und Maskottchen
Mit viel Spass bei ihrem ersten Turnier
Alle sind an den Erfahrungen gewachsen und freuen sich auf ein nächstes Turnier.


[92]

20.10.2016, 22:18:  Gemeinsames Jugendtraining am 8. Oktober

Am Samstag, den 8. Oktober 2016, war es wieder soweit: ein gruppen­über­greifendes Training unter der Leitung von David Mahier. Diesmal lag der Schwerpunkt auf Judorolle in allen Richtungen. Die Kinder rollten nach hinten, zur Seite, nach vorne – alleine und am Partner. In einer Gruppenarbeit erarbeiteten sie sich Choreographien zu den verschiedenen Fallrichtungen und zeigten dies anschließend dem fachkundigen Publikum. Nahtlos überführte David die Falltechniken in passende Würfe, und am Ende konnten die Kinder das neu Erlernte im Übungskampf anwenden.

David und die Jugendlichen auf der Matte sitzend oder knieend
Das Training war wieder einmal eine runde Sache
Es war toll, David wieder als Trainer begrüßen zu dürfen, und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!


Einträge : [ 102 - 111 ] [ 92 - 101 ] [ 82 - 91 ] [ 72 - 81 ] [ 62 - 71 ] [ 52 - 61 ] [ 42 - 51 ] [ 32 - 41 ] [ 22 - 31 ] [ 12 - 21 ] [ 2 - 11 ] [ 1 - 1 ]

Letzte Änderung: 22. Jan. 2016
© 2003-2017 by JC Köngen | @ Webmaster | Zur Zeit sind  Besucher online nach oben
Für die Inhalte gelinkter Seiten ist der JUDO-Club Köngen e.V. nicht verantwortlich!